August 2018

Urlaub und mehr.

Nicht das Meer, sondern die Berge haben es Claudia und mir angetan. Gut, unsere Kinder sind davon nicht unbedingt begeistert. Jedenfalls waren sie das vor dem Urlaub nicht. Ein ständiges gequengle und genöle, wie schön doch das Meer sei und überhaupt wollten sie gar nicht in Urlaub fahren. Sie mussten! Und das war gut so, denn die Zeit in Österreich (direkt an der Zugspitze) war genial – und das fanden am Ende wir alle.

Und wenn wir schon einmal in Österreich sind, darn selbstverständlich der obligatorische Lauf nicht fehlen. Mit wenigen Trainingskilometern angereist haben wir versucht, in den ersten Tagen noch den ein oder anderen Lauf zum Eingewöhnen einzufügen. Dennoch waren es zu wenige, um beim XLETIX in Kühtai zu glänzen. Da für uns aber immer nur Ankommen das Ziel ist, haben wir das mit Bravour gemeistert.

Dabei muss ich sagen, die Höhenmeter, die man in den Alpen bei einem solchen Lauf bewältigen muss, dagegen sind die anderen XLETIX-Wettkämpfe ein Witz (und von denen habe ich schon einige hinter mir).

Mit einer gerade überstandenen Erkältung angereist haben wir am Wettkampftag die Wasserhindernisse bei nur 5 Grad vorsichtshalber ausgelassen (und dafür stets 15 Burpees über uns ergehen lassen). Trotz allem ein geniales Rennen und das Riesenschnitzel danach haben wir uns wirklich verdient.

Schreibe einen Kommentar