… ein langer Weg

In 31 Tagen startet der diesjährige Transalpine Run. In 3 Jahren möchte ich einer der Starter dieses außergewöhnlichen Rennens sein, das als eines der härtesten aber auch spektakulärsten Trailrun-Events der Welt gilt.

Ich stehe sicherlich noch ganz am Anfang. Aber mein bisheriger Lebensweg hat mir gezeigt, dass es immer wieder Wendungen im Leben gibt, die es erforderlich machen, seinen Fokus zu verändern, seine Kräfte zu bündeln, seine Prioritäten zu verschieben und sich neu zu entdecken. Dazu gehört es auch, seine körperlichen und mentalen Grenzen zu kennen und auszureizen.

Der Transalpine Run ist für mich zum jetzigen Zeitpunkt noch in weiter Ferne. Mein Körper ist auf diese Belastungen noch nicht vorbereitet. Zwei Jahre sollten für das Projekt ausreichend Zeit bieten, mich physisch und psychisch entsprechend vorzubereiten und mit einem entsprechenden Trainingsplan ab Januar 2020 beginnt die heiße Phase, die schließlich in den 7 Tagen des Transalpine Run endet.

Das gilt aber nicht nur für mich alleine. Das gilt auch für meine Partnerin Claudia. Sie möchte mit – und auch sie ist für diesen Trail noch lange nicht ausreichend vorbereitet. Begleitet uns auf unserem Weg von der Pfalz über zahlreiche Trainingseinheiten und Wettkämpfe bis hin zu unserem Ziel. Wir freuen uns auf euch.

Viele Grüße
Andreas + Claudia

Schreibe einen Kommentar